Mittwoch, 26. Januar 2011

Kulinarisches II [10.10.2010]

Neben Fish and Chips (was ich immer noch nicht gegessen habe!) gibt es noch ein zweites Gericht, das in aller Welt als "typically British" gilt, nämlich Chicken Tikka Masala. Zum ersten Mal durfte ich dieses in London genießen, was mich fast meine Mundschleimhäute gekostet hat, da es dort -im indischen Viertel- in die Kategorie "Hellfire" fällt.
Heute gab es das bei mir zum Mittagessen, da man die Soße dafür im Supermarkt fertig kaufen kann (ich habe nur noch Hähnchen hinzugefügt und Reis gekocht).
Chicken Tikka ist ein indisches Gericht, die Masala-Soße wurde für den Geschmack der Briten, die ihr Fleisch am liebsten schwimmend haben, hinzugefügt. So entstand das Gericht, das am ehesten den Multiculturalism auf der Insel wiederspiegelt. Nachzulesen ist dies in der "Chicken Tikka Masala Speech" von Robin Cook, die wir damals im Englischunterricht durchgenommen haben.
PS.: Meine Variante heute war ziemlich mild :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen