Mittwoch, 16. März 2011

Snowy Wolves [27.11.2010]

Ich hatte ja schon mitbekommen, dass es in Schottland geschneit hat (und dass da gleich mal ein großes Chaos ausgebrochen ist ;). Deswegen sollte es bei uns sehr kalt werden, da die kalte Luft hübsch runter in die Midlands weht. Umso erfreuter war ich heute früh aber, als ich meine Gardinen öffnete und hinausschaute.
Ein bisschen Schnee für Wolves :) bzw. wie jemand aus dem Wohnheim so treffend formulierte: "the Black Country* has turned white".

* Wie wir in einem unserer Kurse an der Uni erfahren durften, befinden wir uns hier in Wolverhampton im Black Country. Man streitet sich darüber, welche Gebiete genau dazu gehören (manch einer zählt Wolverhampton dazu, manch einer streitet das vehement ab), aber das Hauptgebiet machen Dudley, Sandwell und Walsall aus. Dieses Gebiet zeichnet sich vor allem durch den Black Country Dialect aus, der sich teilweise stark vom Standard English unterscheidet. Es handelt sich um einen der ältesten Dialekte in England, der noch viele Merkmale von Early Modern English (~1500-1650) und sogar Middle English (~ Ende 11. Jahrhundert-Ende 15. Jahrhundert) aufweist. Warum hat das hier so gut funktioniert und anderswo nicht? Unsere Dozentin hat es ganz einfach heruntergebrochen: aufgrund der Lage (viel Wald und auf den ersten Blick nicht 'erobernswert') war das Back Country nicht so sehr von anderen Sprachen (bes. Französisch) beeinflusst worden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen