Montag, 31. Oktober 2011

Gemüse und Nudeln aus dem Wok

Beim Asiaten esse ich am liebsten gebratene Nudeln, was man ja auch gut zuhause machen kann. In einem Geschäft habe ich vor einiger Zeit einen Mini-Wok entdeckt, quasi für eine Person, und beim Preis von 6 € konnte ich natürlich nicht widerstehen :)
Bei Gemüse mit gebratenen Nudeln kann man seiner Fantasie dann freien Lauf lassen. Für 2 Personen habe ich benutzt:
1 rote Paprika in Streifen geschnitten
1 Zucchini in Streifen
1/2 Bund Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
~150-200gr chinesische Eier Mie Nudeln
1 Tasse starke Gemüsebrühe
1 EL Sojasoße
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Außerdem kann man noch dazutun:
Bambussprossen
Mungobohnenkeimlinge
Karotten
...
Die Mie Nudeln benutze ich dafür sehr gerne, da man sie nur mit heißem Wasser übergießen und vier Minuten warten muss, bevor man sie einfach abschüttet und weiter verwendet. Im heißen Wok habe ich zuerst die Paprika in etwas Öl angebraten. Als nächstes die Zucchini hinzu und zum Schluss die Frühlingszwiebeln. Ich warte dabei meistens 2-3 Minuten, bevor die nächste Zutat in den Wok kommt.
Zum Schluss kommen die Nudeln hinzu. Das Gute an einem Wok ist, dass man das Gemüse an den äußeren Rand schieben kann, wodurch nur die Nudeln schön stark weiterbraten und etwas knusprig werden können. Am Ende kommt die Brühe und die Sojasoße hinzu. Es sollte nur so viel Flüssigkeit sein, dass sie von den Nudeln und dem Gemüse fast vollständig aufgenommen wird (zumindest mag ich das nicht, wenn dann alles schwimmt ^^). Dann nur noch würzen und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen