Sonntag, 26. Februar 2012

Brokkolicremesuppe

Und wieder etwas, das zur Kältewelle entstanden ist ;) Seitdem ich auch ein neues Handrührgerät mit Pürierstabaufsatz habe, mag ich eigentlich alles pürieren ^^ Suppen mag ich gerne homogen, es sei denn, es ist eine Gemüsesuppe oder so.
Diese ist wieder für 1-2 Personen (es ist ein kleines Portiönchen übrig gewesen):
1 "Strauß" Brokkoli (ich glaube, die sind immer zu 500gr gepackt)
1 kleine Zwiebel in Würfeln
1 Karotte in dünnen Scheiben oder Stücken
2 Kartoffeln in Stücken
2-2 1/2 Tassen Gemüsebrühe
~100gr Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
Die Zwiebelwürfel werden in einem Topf im heißen Öl angeschwitzt, nach etwa 1 Minute die Karottenwürfel hinzugeben und alles weiter anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Brühe angießen und Kartoffeln und Brokkoliröschen hinzufügen, alles etwa 20 Minuten garen lassen. Ich habe am Ende ein paar Brokkoliröschen beiseite gelegt und klein geschnitten, als spätere Einlage. Der ganze Rest wird gut püriert :)
Die Brokkolistückchen dürfen dann wieder zurück und die Sahne kommt hinzu. Nachdem alles noch ein wenig geköchelt hat, nur noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Ich habe noch ein Wienerwürstchen in der Suppe erwärmt. Wie ihr seht, ist sie sehr dick (das mag ich ^^). Wer das nicht mag, sollte mehr Brühe dazugießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen