Mittwoch, 4. April 2012

Falafel

Passend zum vorherigen Post habe ich Kichererbsen noch einmal verwendet und zwar für eines meiner liebsten Gerichte, Falafel, Kichererbsenbällchen. Selbst in der Mensa finde ich diese super lecker :)
Man benötigt:
1 Dose Kichererbsen
1 kleine Zwiebel (grob gewürfelt)
2 Knoblauchzehen (grob kleingeschnitten)
gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Die Kichererbsen abschütten, gut abspülen und zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch pürieren. Dabei aufpassen, dass die Masse gut fest bleibt, durch den Zwiebelsaft kann der Teig manchmal zu flüssig werden. Gegebenenfalls gibt man dann einfach etwas Mehl und / oder Paniermehl hinzu. Zum Schluss die Petersilie dazugeben und würzen.
Normalerweise macht man dann kleine Bällchen daraus, ich habe sie aber einfach mit zwei Löffeln in die Pfanne gleiten lassen. Normalerweise werden Falafel auch frittiert, aber braten funktioniert auch und spart fett.
Besonders lecker sind die dann natürlich im Pitabrot oder Fladenbrot mit Tsatsiki und Salat, mmmmhhh :)

Kommentare:

  1. Ich liebe Falafel. Das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, oder sich besuchen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Gerne :) Ist vor allem super einfach herzustellen!

    AntwortenLöschen