Sonntag, 30. September 2012

ReisBÄLLE

Ich habe schon vor langer, langer Zeit den Reiskocher rausgeholt und mir wieder von ihm eine große Ladung Suhsireis kochen lassen ^^ Ich verweise deswegen auch einfach mal auf meine vier vorherigen Beiträge zu Onigiri, die Ihr in meiner Rezepteliste findet.
Es sind wieder meine geliebten mit Gurke geworden. Dabei konnte ich auch endlich mal meine Reisformer vom Bentoshop testen (das Bärchen finde ich immer noch niedlich, die Kindergesichter immer noch gruselig ^^).
Ich konnte sie auch nicht mehr Reisbällchen nennen, da meine selbstgeformten einfach riesig geworden sind ;) Ich habe etwas spät angefangen, war schon beim Abkühlen des Reis fast verhungert und habe dann schnell diese Riesenkloppse geformt. Geschmeckt hat's trotzdem :)

Dienstag, 25. September 2012

Veggiewürstchen mit Karotten-Kartoffel-Püree

Nach den Veggieschnitzeln musste ich natürlich gleich die Würstchen vom Discounter noch hinterher probieren :)
(Ich muss auch als erstes das Licht entschuldigen, meine Camera will manchmal bei starker Sonneneinstrahlung auf meinen Teller nicht so, wie ich will ;)
Die Würstchen finde ich auch sehr lecker und auch hier ist die Konsistenz recht gut. Das Püree bereitet Ihr so wie normales Kartoffelpü. Einfach Karotten und Kartoffeln (etwa 1:1) gemeinsam gar kochen, das Wasser abgießen, Milch dazu (ggf. noch Butter und ein Eigelb), ordentlich stampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Sonntag, 23. September 2012

Fruchtspießchen

Für meinen Kurzauftritt zu Sarahs Geburtstag habe ich auch etwas mitgebracht, nämlich kleine Fruchtspießchen als Nachtisch. Der Obstsalat To Go, quasi ^^
Das Prinzip ist quasi selbsterklärend. Ihr nehmt einfach das Obst Eurer Wahl (ich hatte Weintrauben, Äpfel, Birnen und Tellerpfirsiche), schneidet es in mundgerechte Stücke und spießt es auf Zahnstocher. Die netten oxidationsfreudigen Früchtchen bekamen vorm Aufspießen dann noch ein kurzes Bad in Zitronensaft mit Wasser, damit sie nicht braun werden. Fertig :)

Freitag, 21. September 2012

Nachträglich alles Gute...

... lieber Blog!
Oh man, da hab ich extra den Geburtstag meines Blogs auf der "Über mich"-Seite vermerkt und was dann?! Ich habe es vergessen -.- Hiermit also nachträglich der Hinweis, dass mein Blog am 7.8.2012 schon zwei Jahre alt geworden ist!
Zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass das eine der stressigsten Phasen für mich in diesem Sommer war, da sich die beiden schriftlichen Prüfungen unaufhaltsam näherten. Das Foto stammt von einem Freund von meinem eigenen Geburtstag (weder ich noch mein Blog sind zwar 5 geworden, macht aber nix ^^).

Bloggeburtstag von my little japanese world

Wieder ein kleiner Geburtstag mit kleinem Gewinnspiel, dieses Mal von Melonpan, deren Blog seinen ersten Geburtstag feiert, herzlichen Glückwunsch!
Am Gewinnspiel könnt Ihr bis zum 5.10.2012 teilnehmen. Ihr folgt Ihrem Blog und schreibt einen Kommentar (für einen Blogbeitrag gibt's ein zusätzliches Los bei der Glücksfee im Topf ^^).

Mittwoch, 19. September 2012

Spinatstäbchen und Veggieschnitzel

Hier nur schnell etwas, das ich schon lange vorstellen wollte.
Das angeschnittene Schnitzel, das Ihr seht, ist ganz neu ins Sortiment von Aldi Nord gerutscht, endlich! Ich stand an der Kasse und eine Frau hinter mir legte vegetarischen Aufschnitt und vegetarische Burger aufs Band. Ich hab natürlich gleich gefragt, wo sie die denn ausgegraben hat, und nachdem wir den Kassierer noch eingespannt hatten, konnten wir beide mit der Gewissheit nach Hause gehen, dass das kein Angebot war, sondern immer im Sortiment bleibt :) Ich finde das Schnitzel echt lecker, die Konsistenz ist auch ziemlich gut. Und die zwei Minischnitzel kosten 1,79€, was ein Schnäppchen ist im Vergleich zu ähnlichen Produkten in anderen Supermärkten. Es gibt außerdem noch Veggiewürstchen und Tofu und die oben schon erwähnten Dinge.
Neben meinem selbstgemachten Kartoffelbrei haben es dann noch Spinatstäbchen auf den Teller geschafft. Auf einem Blog las ich, dass es neben den bekannten Fischstäbchen von Iglo auch Spinatstäbchen gibt. Ich musste sie natürlich dann sofort haben, da ich Spinat sehr gerne esse und auch eine Schwäche für Paniertes habe ^^ Und was soll ich sagen, ich liebe sie! Ich könnte darin baden, würde mich sogar zu ihnen in die Pfanne setzen, wenn ich müsste! Unbedingt mal ausprobieren, gerade auch Ihr VegetarierInnen / VeganerInnen da draußen!

Samstag, 15. September 2012

Bento #40

Ein kleines rundes Jubiläum und ich kann nur mit meinem zweiten Minibento von der schriftlichen Prüfung aufwarten ^^
Der Inhalt ist dem des ersten kleinen Bento sehr ähnlich, warum, hatte ich ja schon hier geschrieben. Es haben wieder zwei Apfelstücke hineingeschafft, dann wieder das Pseudo-Studentenfutter. Fred Ferkel und das Vivilbonbon sind aus Sarahs Examenspaket, die "Pille" und das Herzchenbonbon sind aus den Päckchen von Mama.

Montag, 10. September 2012

Die Geister, die ich rief...

Leute, wir haben die schriftlichen Prüfungen überstanden und ich bemühe mich, mal ein bisschen vorzuarbeiten, bevor es mit den mündlichen weitergeht. Zur zweiten und letzten schriftlichen Prüfung hatte ich wieder ein kleines Minibento gepackt, das ich Euch noch zeigen werde. Ich möchte aber erst etwas anderes loswerden.
Vielleicht geht es Euch ja ähnlich wie mir... Ich war vor der zweiten Prüfung mehr als nervös und bin immer über "mentale Unterstützung" dankbar. Das heißt zum einen, dass ich meine Klappe nicht halten kann und allen von der Prüfung erzähle, damit viele an mich denken (andere sagen ja nichts, bis alles vorbei ist) ^^
Zum anderen setze ich viel auf "Rituale"... dieses Mal war es aber schon fast gespenstisch ;) Ich wollte die "guten Geister" von Prüfung #1 (denn die war so ziemlich glatt über die Bühne gegangen) wieder herbeirufen. Dazu habe ich denselben Pullover wieder angezogen. Außerdem ist das Bento ähnlich gepackt, wie Ihr sehen werdet. Außerdem sind die Süßigkeiten von Sarah und Mama wieder in den Rucksack gewandert, zusätzlich noch diese "Pillen", die mir Mama mit der Post geschickt hatte :)
Außerdem noch die Karte von Sarah und die Karte von meiner Grundschullehrerin. Und nicht zu vergessen, die kleine Minitafel rosa Schokolade, die ich von den Hillary-Besitzern bekommen habe :)
Ich hatte alles mit, jede einzelne Packung. GEGESSEN habe ich dabei nur das, was im Bento gelandet ist, der Rest war einfach nur im Rucksack dabei. Außerdem durften natürlich meine beiden Glücksbringer, zwei kleine Kuscheltiere, nicht fehlen. Als ich also am Abend vor der Prüfung in meinen Rucksack schaute, dachte ich bei mir selbst, dass ich das jetzt nur noch durch ein Tieropfer an die Götter steigern könnte ;)
Ich wollte all die guten Wünsche auch bei mir haben, ihre "Geister" mitnehmen, damit ja alles gut wird... Das kann einem Sicherheit geben, außerdem eine gute und zeitfüllende Beschäftigung für den Abend vorher, wenn man die Sache zu extensiv wie ich betreibt ^^
Wie gesagt, die Geister, die man so ruft...

Samstag, 8. September 2012

Bento #39

Ein Bento, ein kleines zwar, aber dennoch ein Bento, nach meiner Definition ;)
Das hat mich bei meiner ersten schriftlichen Prüfung begleitet, deswegen ist es so winzig und voller Fingerfood, die dicke Stulle wollte ich dann doch nicht auf den Tisch hauen ^^
Vier Apfelschnitzchen haben es hinein geschafft, der Apfel ist mein liebstes Obst und ich sage ihm magische Kräfte nach ;) Außerdem hatte ich so eine Pseudo-Studentenfuttermischung mit, bestehend aus dem üblichen plus so 'ne Art Müsliklumpen (anders kann ich's nicht beschreiben ^^). Dann noch zwei Kokoskekse, rechts und links vom Apfel, und ein Bonbon aus meiner Power-Maus-Packung von Mama. Die Packung habe ich im Rucksack gelassen, da so manch einer ja schon mit Etiketten und Co. betrogen hat, weshalb ich alles, was einen Schriftzug hatte, erst gar nicht mit zum Platz genommen habe.
Ihr seht, ich habe nach dem Energiegehalt zusammengestellt, Nüsse und Vollkorngedöns sind da ja immer hilfreich für lange Prüfungen.

Dienstag, 4. September 2012

Paprika-Tomate-Weizen-Päckchen

Ich habe schon vor einiger Zeit diese Päckchen zu einer Feier mitgenommen, bei der gegrillt wurde. Ich hatte keine Lust auf Fleisch und habe deswegen nur pflanzliche Produkte verwendet.
Ich habe nur so pi mal Daumen Angaben, aber das dürfte ausreichen. Ihr braucht:
gelbe Paprika
Weizen, schon gekocht und wieder kalt (gibt's im Kochbeutel als vorgekochte Version, dann dauert's nicht so lange ^^)
Kirschtomaten
Mandelstifte, in einer Pfanne ohne Fett etwas angeröstet
Dazu macht Ihr ein Dressing aus:
Öl
Zitronensaft
ggf. etwas Zucker
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Mediterrane Kräuter nach Eurer Wahl (ich hatte nur getrocknete, geht aber auch)
Und das Bild sagt Euch eigentlich schon, was zu tun ist ;) Paprika und Weizen schon mal marinieren, die Tomaten auf doppelte Alufolie legen, Paprika-Weizen-Mischung darauf und ganz oben die Mandelstifte. Das Ganze gut verschließen und dann einfach so circa 15-20 Minuten grillen.
So kommt's wieder vom Grill, die Tomaten schön weich, aber noch kein Matsch. Insgesamt sehr lecker und mal was anderes. Das geht natürlich auch einfach in einer Auflaufform im Backofen.