Samstag, 15. Dezember 2012

Lebkuchen

Vor Weihnachten muss ich natürlich noch mein Lebkuchenrezept loswerden. Lebkuchen habe ich bisher noch nicht gemacht, das Rezept stammt von einer Freundin, und um es in die Tat umzusetzen, bin ich sogar mit dem fertigen Teig einmal quer durch die Stadt gereist, um den Backofen eines Freundes zu benutzen ^^ Hat sich aber auf alle Fälle gelohnt.
In einer großen Schüssel mischt Ihr:
350gr Mehl
1 Pck. Backpulver
300gr Zucker
100gr gemahlene Nüsse (ich hatte Hälfte Mandeln und Hälfte Haselnüsse, hab Reste verwertet)
4TL Lebkuchengewürz
In einem Topf (oder in der Mikro) erwärmt Ihr
1/4l Milch
2EL Honig
150gr Butter
Passt auf, dass das nur flüssig und nicht zu heiß wird, da Ihr jetzt noch
4 Eier
zu den flüssigen Zutaten hinzufügt.
Jetzt braucht Ihr nur noch die flüssigen Zutaten zu den trockenen zu geben und alles gut durchzurühren. Ich habe Margarine (die gute Alsan, wirklich sehr buttrig und lecker) und Hafermilch benutzt, da eine Mitesserin lactoseintolerant ist.
Gebt den Teig auf ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt ihn bei 180-200° für etwa 25 Minuten. Nach dem Abkühlen verteilt Ihr noch großzügig 1 1/2 Tafeln Blockschoki darauf. Ich habe Zartbitter genommen, einmal wegen der Lactosesache und zum anderen, da der Teig an sich wirklich schon süß genug ist.
Oben auf kamen noch Smarties (auf diese Weise konnte ich mir dann auch schon markieren, wie ich dann schneiden muss ^^). Auf dem Photo seht Ihr zwei Lebkuchensorten, links und oben sind nach meinem Rezept, den rechten bekam ich von einer Freundin. Wie Ihr seht, habe ich auch Lebkuchen im "Stealth Mode" gemacht (getarnt als Muffin ^^). Das geschah aus der Not heraus, da das Blech von besagtem Freund etwas kleiner ist als die normalen, weswegen ich den restlichen Teig mal schnell in Muffinförmchen gesteckt habe.
Außerdem bin ich dieses Jahr stolze Besitzerin eines Teeadventskalenders, wie Ihr an dem Teebeutel erkennen könnt :)

Das Rezept für die andere Lebkuchensorte möchte ich Euch auch nicht vorenthalten, ich bekam es nämlich gleich zum Lebkuchen dazu.
Ihr braucht (für eine wirklich große Menge ^^):
125gr Butter
125gr Margarine
4 Eier
500gr Zucker
2TL Kakao
1/2 Tafel Blockschokolade, geraspelt
1TL Zimt
Saft von 1 Zitrone
1 Prise Nelken
125gr gemahlene Mandeln
100gr Zitronat
1 Pck. Backpulver
500gr Mehl
Wie Ihr seht, formt man kleine Taler, die für etwa 20 Minuten bei 180° gebacken werden. Am Ende nach Belieben ebenfalls mit Schoki bestreichen und genießen :) Diese Sorte kann am Anfang etwas hart sein, mit der Zeit werden sie aber weicher. Zur Unterstützung kann man auch einen Apfel mit in die Plätzchendose legen. Oder Ihr tragt sie einmal in einer Plastiktüte durch die Stadt, als ich nämlich zuhause mit meinem Anteil ankam, waren sie wunderbar weich ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen