Freitag, 7. Dezember 2012

Vorspeise #2: Gefüllte Tomaten mit Nuss-Joghurt-Creme

Das Rezept hierzu habe ich in irgendeiner Zeitschrift entdeckt, da ging es ganz allgemein darum, wie man eine Party schmeißt. Deswegen gibt's als Partyfingerfood auch etwas Veganes, damit jeder zugreifen kann. Da es lecker klang, habe ich es als meine Vorspeise genommen.
Ich gebe Euch mal das Originalrezept:
6 Rispentomaten (mittelgroß)
70gr Cashews
150gr Sojajoghurt
25gr getrocknete Tomaten, ohne Öl
1 El gehackte Oreganoblätter
1 EL gehackte Basilikumblätter
Salz
Pfeffer
Von den Tomaten einen Deckel abschneiden. Tomaten mit einem Teelöffel vorsichtig aushöhlen. Cashewkerne mit dem Sojajoghurt pürieren, bis es schön cremig ist. Getrocknete Tomaten fein hacken. Getrocknete Tomaten, Oregano und Basilikum mit der Joghurt-Nuss-Mischung verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten damit füllen.
Wie Ihr seht, habe ich Kirschtomaten genommen. Die bekommt man mit einem Happs in den Mund und keiner saut sich und / oder andere voll. Dadurch habt Ihr allerdings auch viel mehr Arbeit und Gefummel vor Euch, aber ich denke, es lohnt sich. Die Menge an Tomaten, die Ihr seht, hat für vier Personen ausgereicht, denn diese kleinen Biester sind ganz schön gehaltvoll, vor allem natürlich wegen der Nüsse und dem daraus resultierenden hohen Fettgehalt.
Für die Optik habe ich überall noch einen Pinienkern draufgesetzt. Die Pinienkerne kommen ins Hauptgericht und da habe ich mal diese kleine Menge beiseite gelegt. Kauft auch gleich zwei Töpfe Basilikum, wird dann ebenfalls im Hauptgericht verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen