Donnerstag, 17. Januar 2013

Muffins: Blaubeermuffins und Frischkäsemuffins

Und zum Abschluss unseres Silvesterbuffets noch etwas Süßes. Die Blaubeermuffins hatte Sarah auf meine Bestellung hin mitgebracht, da ich die wegen des Maisgrieß so gerne esse. Die Frischkäsemuffins wurden ungeplant und überraschend von einer Gästin mitgebracht :) Beide Rezepte mag ich Euch nicht vorenthalten.

Blaubeermuffins (Rezept von hier)


125 g Butter, zerlassen
175 g Zucker
1 gr. Ei
1 TL Vanillezucker
etwas geriebene Zitronenschale
225 g Mehl
25 g feines Maismehl (Polenta)
je 1 gestr. TL Backpulver u. Natron
1/4 TL Salz
1 Msp. Zimt, gemahlen
125 ml Buttermilch
200 g frische oder TK-Heidelbeeren


Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die 12 Vertiefungen einer Muffinform einfetten oder mit Papiermanschetten auslegen. In einer Schüssel zerlassene Butter, Zucker (2 EL zurückbehalten) und Vanillezucker verrühren, Ei und Milch zugeben und alles gut vermischen, dann Zitronenschale unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Maismehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt verrühren. Die Mehlmischung zu der Eiermischung geben, den Teig sehr kurz durchrühren, dann behutsam die Heidelbeeren unterheben. Den Teig in die einzelnen Vertiefungen der Muffinform füllen (2/3 voll) und anschließend mit dem restlichen Zucker bestreuen. Die Muffins im vorgeheizten Ofen etwa 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun sind und bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt.

Frischkäsemuffins

150g Frischkäse
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Milch
200 g Mehl
1 Päckchen Schokopuddingpulver
2,5 TL Backpulver
0,5 TL Natron
1 Ei
140 g Zucker
80 ml Pflanzenöl
250 g Buttermilch
150 g Schokotröpfchen

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
2. Frischkäse mit Vanillezucker und Milch verrühren, Mehl mit Puddingpulver, Backpulver und Natron vermischen
3. Ei leicht verquirlen, mit Zucker, Öl, Buttermilch verrühren. Mehlmischung zugeben und kurz rühren
4. Schokotröpchen in den Förmchen verteilen, Hälfte des Teiges einfüllen, je 1 TL Frischkäsecreme drauf, mit übrigem Teig auffüllen
5. Im Backofen 20-25 min backen, danach 5 min ruhen lassen und schließlich aus den Förmchen herausnehmen (außer natürlich bei Papierförmchen)
Fertig


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen