Sonntag, 27. Januar 2013

Paprika-Mais-Suppe

Paprikasuppe habe ich ja schon in zweierlei Farben gekocht, hier habe ich sie noch etwas abgewandelt, da ich Mais sehr liebe.
Für 2-3 Personen braucht Ihr:
1 Gemüsezwiebel, grob gewürfelt
2 Kartoffeln, klein gewürfelt
5 rote Paprika, grob gewürfelt
1 Dose Mais
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Sambal Olek
Ihr bratet zunächst die Zwiebel in einem heißen Topf in Öl gut an, dabei ruhig etwas bräunen lassen für's Aroma. Gebt nun die Kartoffeln und die Paprika hinzu, alles kurz anschwitzen und mit Brühe angießen. Dabei nehme ich etwa so viel, dass zwei Drittel des Gemüses schwimmen. Nehmt lieber erst mal etwas weniger, nachgießen kann man auch nach dem Pürieren. Den Mais abtropfen lassen und etwa die Hälfte mit in den Topf geben. Das Ganze bei kleiner Hitze etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln und die Paprika gar sind. Nun etwa 1TL Sambal Olek hinzugeben und alles gut pürieren. Den Rest des Mais hinzugeben, noch einmal kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Kommentare:

  1. Die Farbe hat was, schade dass ich Paprika nicht mehr vertrage, sonst hätte ich die glatt nachgekocht. LG Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sagt Paprika ab und an mal über den Tag dann öfters wieder "Guten Tag", das hat mich bisher aber nicht vom Essen abgehalten ^^

      Löschen