Samstag, 19. Januar 2013

Pesto muss weg!

Schon seit längerem wollte ich Euch hier zeigen, was ich essen durfte, nachdem ich nach dem Galadinner Nummer 2 bei mir noch eine Menge selbstgemachtes Pesto über hatte.  Dabei sind drei Essen herausgekommen. Die Grundlage für alle drei ist dabei immer das Pesto, das in der heißen Pfanne mit Milch / Wasser / Sahne / Brühe kurz aufgekocht wird und zu dem dann die Nudeln gegeben werden. Dabei habe ich durch die anderen Zutaten zumindest versucht etwas Variatio hineinzubekommen ;)

Gebratene Nudeln in roter Pestosauce mit Kirschtomaten

Hier das Essen vom Tag direkt danach. Ich hatte noch gekochte Nudeln, etwas von den Kernen für beide Pestos und Kirschtomaten vom Essen übrig. In der heißen Pfanne habe ich dann einfach die Nudeln mit etwas Olivenöl angebraten. Dann die Kirschtomaten hinzu und kurz mitbraten. Jetzt etwa 1EL vom roten Pesto und soviel Flüssigkeit, wie ihr mögt, mit in die Pfanne, kurz aufkochen, würzen und schon fertig :) Auf dem Teller dann nach Belieben lecker Kernchen darüberstreuen.

Nudeln in roter Pestosahnesauce mit Kirschtomaten und Zucchini

Für die anderen beiden Tage habe ich noch ein paar Zutaten hinzugekauft, hier z.B. Zucchini und noch einmal Kirschtomaten. Die Nudeln habe ich dann auch immer frisch gekocht. Ihr bratet dabei die kleingeschnittene Zucchini in heißem Olivenöl etwa 3 Minuten an, jetzt ganz kurz die Kirschtomaten hinzu und weiter wie vorhin schon beschrieben ;) Am Ende die gekochten Nudeln in die Pfanne geben und alles gut durchrühren.

Nudeln in grüner Pestosahnesauce mit Hähnchen und Zucchini


Und die letzte Variante ist ja dann quasi selbsterklärend ^^ Einfach die Hähnchenbrust kleinschneiden, bei mittlerer bis starker Hitze durchbraten, Zucchini für ein paar Minuten hinzugeben und dann weiter, wie bisher :)
Damit habe ich alles aufgebraucht und zumindest die Illusion erzeugt, dass ich drei verschiedene Gerichte hatte ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen