Mittwoch, 23. Januar 2013

Toblerone-Parfait

Ich habe es bei unserem ersten Dinner nur so halb geschafft, auch bei den anderen drei Köchen wenigstens einen Gang zu photographieren, da ich in meiner Rolle als Gast immer völlig aufgehe und vor lauter Genuss die Camera in meiner Tasche vergesse ^^
Bei dieser Dinnerrunde will ich Euch jeweils ein Rezept von meinen drei Mitköchen zeigen. Dieses leckere Parfait gab es also an unserem zweiten Kochabend, das Rezept stammt von chefkoch.
2 Riegel Toblerone
2 EL Puderzucker 
2 Ei(er), getrennte 
1 Prise Salz 
2 EL Zucker 
300 ml Sahne 
Die Toblerone schmelzen, anschließend etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker und Eigelben schaumig schlagen. Eiweiß mit Salz und Zucker steif schlagen. Ebenso die Sahne steif schlagen. Vorsichtig und nach und nach unter die Schokoladenmasse heben. Gleichmäßig in kleine Förmchen füllen, die mit Klarsichtfolie ausgekleidet sind. Bis zum Verzehr mindestens 6 Stunden in das Eisfach stellen. Die Gastgeberin hatte das Parfait in einer mit Klarsichtfolie ausgelegten Kastenform gefrieren lassen, das funktioniert auch gut.
Dazu gab es eine heiße Beerenmischung. Nehmt dafür einfach eine TK-Packung Beeren, kocht diese mit etwas Wasser auf, rührt Speisestärke (je nach dem, wie dick Ihr es haben wollt und wie viele Beeren es sind, etwa 1-4EL) mit etwas kaltem Wasser (oder auch als beschwipste Variante z.B. mit Rum) an und gebt das zu den leicht köchelnden Beeren, noch einmal kurz köcheln lassen und fertig.
Furchtbar sündig und furchtbar lecker :)
Nach dem Essen gesellte sich noch das Katerchen einer Mitbewohnerin in der Küche dazu, und weil er sich so schön auf dem Schoß der Köchin rumgelümmelt hat und sich kraulen ließ, musste ich einfach ein Photo machen ^^


Kommentare:

  1. Danke für das Rezept! Das war das leckerste Eis was ich seid langem gegessen habe, aber jede Sünde wert!!! Es kommt definitiv auf meine "To-Cook" Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Mund direkt auf die Hüfte, aber da ist es ja in guter Gesellschaft ;)
      Für ein selbstgemachtes Eis ist es auch einfach supercremig geworden!

      Löschen