Freitag, 29. März 2013

Eulenkissen

Auch wenn es sich hierbei nicht um eine meiner gehäkelten Eulen handelt, verwende ich mal denselben Tag, denn Eule ist ja schließlich Eule ^^
Die Anleitung stammt von hier, aber es gibt ganz viele Anleitungen für Eulenkissen, da das ja grade ein gewisser Hype zu sein scheint ;)
Für Körper, Flügel und Augen habe ich mich an die Anleitung gehalten. Den Schnabel fand ich dabei nicht so hübsch, deswegen habe ich einfach aus dem Flügelstoff einen Drachen ausgeschnitten, die Seiten nach Innen geklappt (damit der Stoff nicht ausfranzt) und den Schnabel aufgenäht. Ich habe alles per Hand genäht, da ich keine Nähmaschine besitze, hat auch gar nicht so lange gedauert.
Das Weiß der Augen besteht aus Filz, das Schwarz ist so eine Art Kunstleder, das ich hier noch rumliegen hatte. Auch die Füße fand ich nicht so hübsch, deswegen habe ich sie ganz weggelassen.
Innen besteht sie auch aus Füllwatte, das fühlt sich meiner Meinung nach immer noch am besten an.
"Euli" war ein Geschenk an eine Freundin, da ich nicht die einzige bin, die wegzieht (mit mir haben logischerweise noch andere Menschen ihr Studium beendet ^^).

Ich wünsche Euch mit diesem Post ein schönes Osterfest, wir hören uns danach wieder und zwar mit einem Geständnis von meiner Seite über etwas, was ich bisher immer verschwiegen habe: meinen Wohnort! Denn ich kann es Euch ja jetzt verraten, da ich wegziehen werde ;)

Kommentare:

  1. Die ist ja süß. Würde sich bestimmt gut als Wärmekissen mit Körnern machen. Eulen sind zur Zeit echt "in". Ich selber habe ein kleines Täschchen in Form einer Eule. Sehr süß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, Dein Täschchen würde ich auch sofort nehmen :)
      Man sollte wohl erst testen, wie sich die Füllwatte verhält, wenn man sie erhitzt. Oder man füllt sie tatsächlich nur mit Kernen.

      Löschen