Donnerstag, 30. Mai 2013

Spargel-Gnocchi-Auflauf

Aus Gründen der Saisonalität ziehe ich wieder etwas vor, besonders für all die, die auch von den zarten Stängchen nicht genug bekommen können. Und ich kann außerdem von im-Ofen-Gebackenem im Moment nicht genug bekommen, dem einen oder anderen mag es aufgefallen sein, dass ich diese nette technische Errungenschaft das eine oder andere Mal in letzter Zeit benutzt habe, das kommt eben dabei heraus, wenn man fünf Jahre ohne Backofen verbringt, jetzt läuft er teilweise im Dauerbetrieb, Auflauf raus, Kuchen rein ^^
Für diesen Auflauf für drei Personen benötigt Ihr:
500gr grüner Spargel, gewaschen, ohne Enden und in etwa daumengroße Stücke geschnitten
500gr Gnocchi
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Putenschnitzel, in mundgerechten Stücken
1 Pack. Sojasahne
Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker
gehobelte Mandeln zum Bestreuen
Die Gnocchi gebt Ihr zunächst für eine Minute ins kochende Wasser, dann aber sofort raus mit den Jungs und beiseite stellen. In einer großen Pfanne bratet ihr die Putenstücke scharf von allen Seiten an und würzt sie kräftig mit Salz und Pfeffer, nach kurzer Zeit die Zwiebel dazu und mitbraten, bis sie leicht braun ist. Nun auch den Spargel hinzu und von allen Seiten leicht anbraten. Löscht alles mit der Sojasahne und einem Schuss Wasser (etwa 1/2 Tasse) ab und lasst es etwa 5 Minuten leicht köcheln. Am Ende noch mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker kräftig würzen. Schichtet in einer gefetteten Auflaufform abwechselnd Gnocchi und Soße, als letztes eine Soßenschicht. Nun noch mit den gehobelten Mandeln bestreuen und bei 180° für etwa 20-30 Minuten in den Ofen (bis es blubbert).
Ganz arg lecker, kann ich nur sagen, Gnocchi und Spargel passen sehr gut zueinander.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen