Mittwoch, 26. Februar 2014

Gemüsequiche

Manchmal kann ich ganz schön viel essen. Je nach Kondition und je nach dem Gericht, das es gibt. Sarah habe ich immer gerne die Haare vom Kopf gefuttert, wenn sie Gemüsequiche gemacht hat, z.B. so wie diese hier bei ihr in einer Bentobox.
Ich habe dann jetzt erst nach dem Rezept gefragt und mich mal ohne Quicheform herangewagt. Der Aufwand ist sehr gering und das Ergebnis ist megalecker. Ich habe meine beiden kleinen Auflaufformen benutzt, was sehr gut geklappt hat, man muss beim Schneiden des Blätterteigs einfach ein gutes Augenmaß und ein bisschen Puzzlegeschick beweisen ;)
Ihr braucht:

eine frische Rolle Blätterteig
1 Packung Ricotta (200gr oder so, habe wieder nicht auf die Packung geschaut)
1-2 Eier
Salz, Pfeffer

1 kleine rote Paprika, gewürfelt
Kirschtomaten (etwa 100-150gr), geviertelt

Ihr fettet die Form(en) und legt den Blätterteig darin aus (dabei auch einen Rand formen). Da ich es nicht leiden kann, wenn es auch nur ein bisschen in der Form kleben bleibt, habe ich Backpapier darunter gebastelt, das erfordert ein gewisses Geschick, zumal ja auch der Teig noch kunstfertig in Form geschnitten werden will ;)
Der Teig wird bei 200° etwa 10 Minuten blind gebacken, sodass er schon hochgehen kann.
Vermengt derweil den Ricotta mit den Eier und würzt das Ganze kräftig. Diese Mischung kommt auf den Teig, darein gebt Ihr das Gemüse. Ich hatte hier etwas zu viel Gemüse, im Rezept habe ich es schon reduziert, auf dem Bild seht Ihr also die doppelte Tomatenmenge, hat auch gepasst, aber nur knapp ^^
Von der Teigschneiderei hatte ich noch ein kleines Rechteck über, das wurde in Streifen geschnitten und auf der Ricotta-Ei-Gemüsemasse als kleines Gitter gelegt. Die Quiche wandert nun bei 200° für etwa 20-30 Minuten in den Ofen.
Lasst sie nach dem Backen noch etwa 5 Minuten ruhen und dann darf gemampft werden. Dieses kleine Stückchen ist natürlich auch eine maßlose Untertreibung, vielleicht könnt Ihr Euch ja denken, wie viel ich dann summa summarum zum Mittagessen verputzt habe ;)

1 Kommentar:

  1. Wir hatten heute auch wieder Quiche mit Tomaten und Rucola, welches scih bald auch als Bento auf meinem Blog verewigen darf, da ich ein Stück vor meinem Schatz "gerettet" habe, sonst hätte er 3/4 der Quiche gegessen. Zum nächsten We probieren wir aus gegebenen Anlass einer Wohnungseiwihung eines Freundes die Spargel-Mandel Quiche aus. ;-)

    AntwortenLöschen