Samstag, 12. April 2014

Avocado-Limetten-Sauce mit Nudeln

Letztes Jahr im Somme, als es so brüllend heiß und schwül war, war ich bei Sarah und es gab eine Menge Caipis, und damit wir nicht direkt aus den Latschen kippen vorher etwas Sättigendes und zugleich Erfrischendes, nämlich diese kalte Sauce. Seither habe ich immer mal wieder an selbige denken müssen und mir dann vor einiger Zeit in unbändiger Lust darauf, Sarahs Kochbuch mit dem Rezept geliehen. Es ist das "1 Nudel - 50 Saucen"-Kochbuch von GU.
Hier kommt es für vier Personen in etwas abgewandelter Form:
1 Limette
1 große oder 2 kleine Avocados
75gr saure Sahne
1/2 EL Olivenöl
Salz
1 Prise Zucker
Die Limette auspressen und den Saft mit dem Avocadofleisch mit einer Gabel fein mantschen. Mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Salz und Zucker abschmecken und schon fertig :)
Übrigens: entweder ich hatte besonders viel Avocado oder man kann das einfach generell so machen: ich habe den kompletten Becher saure Sahne dazugetan, denn für saure Sahne habe ich wirklich in keinster Weise Verwendung und man muss es ja nicht wegschmeißen.
Die Creme bleibt bis zum Servieren im Kühlschrank, das Kochbuch empfiehlt diese vor dem Servieren mit 1-2 EL Nudelkochwasser cremig zu rühren.
Die Soße ist dafür, dass sie sehr fetthaltig ist, leicht und erfrischend im Geschmack und mal was anderes zu Nudeln. Caipis passen übrigens perfekt dazu, da lohnt sich auch gleich ein Beutel Limetten ;)

1 Kommentar:

  1. Das war ja sooo lecker damals! Ich freue mich jetzt schon auf den Sommer! Das müssen wir unbedingt wiederholen. :-)

    AntwortenLöschen