Dienstag, 5. August 2014

Himbeermuffins

Wie auch letztes Jahr habe ich wieder meinen Geburtstag gefeiert und dazu einige neue Rezepte ausprobiert (eigentlich ganz schön mutig, die Dinge vorher nicht einmal zu testen, aber ich wage auch keine großen Experimente ^^). Den Anfang macht jetzt die erste von zwei Sorten Muffins, da ich zum Geburtstag u.a. ein Muffinblech bekommen habe. Für etwa 12 Stück braucht Ihr:
200g Himbeeren (ich hatte deutlich weniger)
(frisch oder tiefgekühlt)
120g weiche Butter
120g Zucker
1 Ei
300g saure Sahne
250g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
eine Prise Salz
Vom Mehl bis zum Salz alle Zutaten in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei und die saure Sahne untermischen. Die Mehlmischung zur Buttermasse geben und mit einem Kochlöffel nur solange verrühren, bis alle Zutaten feucht sind.
Das Muffinblech lege ich immer mit den Förmchen aus, sieht hübscher aus und das Blech bleibt sauber. Den Teig 3/4 hoch in die Förmchen füllen, die Himbeeren darauf geben und etwas hineindrücken und bei 180° etwa 25 Minuten backen.
Ich habe noch ein 13. füllen können, da das doch ganz schön viel Teig war und ich die Förmchen schon gerammelt voll mit Teig hatte ^^
Vor dem Servieren könnt Ihr noch Puderzucker darüberstreuen. Die Muffins sind dank der Himbeeren leicht säuerlich, was ich sehr gerne mag, außerdem schön fluffig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen