Donnerstag, 18. September 2014

Lisa und Lisa

Bevor ich zum letzten Nudelsalat von meinem Geburtstag komme, zeige ich Euch ein Geschenk, das es gab. Da mein DVD-Halter Marge bei Staffel 13 an ihr natürliches Ende stößt, war die Aufgabe für deren Schöpfer dieses mal, Lisa als DVD-Halter umzusetzen, was zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurde. Lisas Bild ist dabei zweidimensional, ihr Kopf setzt sich nach hinten aber in Form kleiner Einschubfächer fort, in die dann die Staffeln kommen, sodass am Ende Lisa koronaartig von den DVD-Boxen umgeben sein wird (und ich dann auch ein anderes Plätzchen finden muss, da sie dann ganz schön breit wird ^^).
Und noch einmal Lisa steht direkt daneben, denn ich bin seit vorgestern stolze Besitzerin eines Autogramms, mit Widmung, von Sabine Bohlmann, der deutschen Synchronstimme von Lisa.
Wie bin ich daran gekommen? Sarah war -wie sie schon berichtet hat- auf der Connichi und hat sich für mich in die laaaaaange Schlange für ein Autogramm gestellt (über eine Stunde Wartezeit). Bohlmann synchronisierte nämlich auch Sailor Moon, deswegen gab es eigentlich Sailor-Moon-Autogrammkarten, aber Sarah war so nett und hat erzählt, dass sie das Autogramm für eine Freundin holt, die ein großer Simpsonsfan ist, weswegen ich dann ihre "normale" Autogrammkarte bekommen habe. Cool oder cool? :)
Ich muss es also noch einmal hervorheben, ich habe eindeutig die coolsten Freunde (weswegen ich mich auch immer so versuche zu überschlagen, wenn es um Geschenke für selbige geht, siehe Bügelperlenlampe und Mensch-ärgere-dich-nicht, es ist fast schon Arbeit ;)
Übrigens habe ich eben überlegt, ob ich noch mal einen Sammelpost zu meiner gelben Leidenschaft mache, ich habe beim Durchklicken vom Blog und Umschauen im Zimmer wieder gemerkt, wie viel es doch ist ^^
Habt Ihr Interesse?

Bento #83

Ich habe hier ja noch ungepostete Bentos herumliegen, wie mir immer mal wieder auffällt. Dabei bin ich ganz schön hinterher, bei diesem hatte ich -wie man sieht- noch Schokoostereier übrig *lalala*
In der unteren Ebene gab es Nudeln mit Spinat und Zuckerschoten, was eine wirklich leckere Kombi war. Ich habe an der Arbeit eine Mikrowelle und habe es mir wieder warm gemacht (und auf die Kontroverse bezüglich Spinat und warmmachen will ich jetzt gar nicht eingehen, ich lebe noch ^^). Oben dann vier Eierchen, Walnüsse, Datteln und Trockenpflaumen. Die Nüsse und Trockenfrüchte nehme ich gerne als vormittäglichen Snack mit, da mir schon gegen halb 11 das erste mal das Bäuchlein knurrt ^^

Mittwoch, 17. September 2014

Pestoklöße mit Spinat

Man, ich hab ja in letzter Zeit echt eine lange Leitung, was die Regelmäßigkeit von Beiträgen betrifft... Wenn die Lust fehlt, mache ich Dinge dann auch nicht, sonst kommt nur Schmu heraus ^^
Dafür habe ich heute etwas sehr leckeres und einfaches für Euch. Ich habe 8 Klöße aus einer Packung geformt, was so für 3-4 Personen reichen sollte, Ihr braucht:
1 Packung Kloßteig
1/2 Glas Pesto Rosso
1 kleines Päckchen Pinienkerne, in der Pfanne ohne Öl geröstet
2 Packungen (á 450gr) Rahmspinat
Aus dem Kloßteig formt Ihr etwa 8 Klöße, die Ihr mit einem TL Pesto füllt. Dazu habe ich immer etwas Kloßteig genommen, geknetet, flach gedrückt, in der Mitte Pesto drauf und dann zugefaltet und zwischen beiden Händen gerollt, dass sie schön rund werden.
Dann die Klöße wie gewohnt etwa 15-20 Minuten in Wasser kochen. Gleichzeitig den Spinat zubereiten, am Ende einfach beides auf dem Teller zusammenführen und mit Pinienkernen bestreuen, geilomat, sag ich nur :)

Montag, 8. September 2014

Im Garten - geerntet

Auf meiner kleinen Fläche und in den Pötten hat sich einiges getan. Wie Ihr seht, kann ich ab und an ein paar Kirschtomaten ernten, die Pflanze steht nicht direkt in der Sonne, außerdem hat sich selbige ja nun auch sehr rar gemacht, weshalb es seine Zeit dauert, bis die kleinen Tomätchen rot werden.
Im rechten Pott dahinter sitzen zwei Minzsorten, ich habe sie aus der prallen Sonne nach dort verpflanzt, wo sie sich auch deutlich wohler fühlen. Ich habe einmal eine marokkanische Minze und noch eine normale Pfefferminze (aus einem Gartenmarkt, die marokkanische war von dem Gartenfest, auf dem ich auch die japanische Wunderblume erstanden habe).
In den drei linken Pötten dahinter steht die japanische Wunderblume, die Dinger sind riesig geworden und ich musste sie mehrmals hochbinden, damit sie nicht abknicken. Die ersten Blüten öffnen sich auch gerade, angeblich blüht sie noch den ganzen September.

Freitag, 5. September 2014

Düsseldorf - Immermanstraße

Wie Sarah schon berichtet hat (sogar in zwei Teilen), haben wir beide einen Ausflug nach Düsseldorf gemacht. Mein Hauptbeitrag dazu war das Auto und das Fahren ^^ Wir haben an den Rheinterassen geparkt und sind von dort in die Innenstadt gelaufen, für acht Stunden parken waren am Ende 8€ fällig, also nicht wirklich billig, aber noch gut zu verkraften, außerdem hatte das Auto eine schöne Aussicht ;)
Ich beschränke mich in meinen Erzählungen mal etwas, Sarah war ja sehr ausführlich. Mein Plan für Düsseldorf war, dass wir möglichst viel Zeit mit Essen verbringen, was wir auch gut umsetzen konnten ^^ Für ein verspätetes Frühstück ging es also in die Bäckerei Takka.

Donnerstag, 4. September 2014

Nudelsalat mit gegrillter Paprika

Diesen hier hatte ich ausgewählt, weil er Pesto enthält ^^ Dabei sieht er sehr einfach aus, das Schälen der Paprika war aber erstens ganz schön matschig und hat zweitens auch etwas Zeit gebraucht. Für vier Personen (ich habe in etwa das Doppelte gemacht) braucht Ihr:
1 rote Paprika
1 orangene Paprika
275 Conchiglie (die habe ich ums Verrecken nicht gefunden, nur die große Variante, nehmt einfach irgendwas muschelförmiges)
5 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 EL Basilikumpesto
1 Knoblauchzehe(sehr fein geschnitten)
3 frisch gehacktes Basilikum
Salz und Pfeffer
Die Paprika ganz im Backofen unter Wenden etwa 15 Minuten grillen, sodass die Haut dunkel bis schwarz wird. Danach mit Folie abdecken und warten.
Inzwischen die Nudeln kochen. Olivenöl, Zitronensaft, Pesto und Knoblauch in einer Schüssel gründlich verrühren. Die Nudeln noch heiß mit der Pestomischung verrühren.
Die abgekühlten Paprika häuten, aufschneiden, entkernen und mundgerecht schneiden. Zusammen mit dem Basilikum zu den Nudeln geben, salzen und pfeffern und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Mittwoch, 3. September 2014

Kartoffelsalat

Weiter geht's im Text mit den Salaten von meinem Geburtstag, drei an der Zahl. Da ich eben festgestellt habe, wie viele Beiträge hier noch rumliegen, habe ich mal ein bisschen aufgeräumt und aber auch gleich entschieden, was als nächstes kommt. Zwei der drei Salate gibt es zunächst, vom Dritten fehlt mir noch das Rezept, den gibt's dann später. Dann habe ich noch zwei Ausflüge gemacht, von denen ich Euch berichten will und ich schulde Euch noch ein Gartenupdate. So geht's also weiter, hier nun das Rezept für eine Schüssel Kartoffelsalat:
500gr festkochende Kartoffeln waschen, kochen, etwas abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. 4 Eier hart kochen. 2 Zwiebeln schälen, würfeln. Ein Glas Gewürzgurken (370ml) abgießen, Gurkenwasser dabei auffangen. Die Gurken würfeln. 1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen schneiden. Eier abgießen, abschrecken, schälen und Würfeln. 150gr saure Sahne, 150gr Creme Fraiche und 4EL Gurkenwasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und am Ende alles zusammenpampen. Das Ganze will dann mindestens eine Stunde durchziehen.
Ich hatte mir noch erlaubt, die Zwiebeln etwas anzudünsten, dann wird der Salat nicht so schnell schlecht (außerdem kaut das Geburtstagskind ganz ungern auf rohen Zwiebeln herum ^^).