Montag, 29. Dezember 2014

Blätterteig-Kartoffel-Kürbis-Schnitten

Vor einiger Zeit schon hatte ich hier noch einen halben Hokkaido herumfliegen, der noch auf der Suche nach seiner Bestimmung war. Gleichzeitig verbringe ich meine Zeit online manchmal damit, auf einem Blog einfach mal ständig zurückzuklicken, wobei ich auf dieses Rezept bei Veganpassion gestoßen bin, was dann als Inspiration diente.
Für ein Blech benötigt Ihr:
1 Rolle frischen Blätterteig
1/2 Hokkaido
2-3 Kartoffeln
1 Becher Creme Fraiche
Salz, Pfeffer
Zunächst gebt Ihr die Kartoffeln bei 180° im Ganzen für etwa 15 Minuten in den Ofen, der Kürbis kommt für zehn Minuten dann hinzu. Nach dem Abkühlen die Kartoffeln schälen und mit dem Kürbis würfeln. Den Blätterteig auf ein Blech legen und mit der Creme Fraiche bestreichen. Die Kartoffel- und Kürbiswürfel darüberstreuen und gut salzen und pfeffern. Bei 180° braucht das Ganze mindestens noch mal 20-30 Minuten, testet ggf. ob das Gemüse weich ist, dreht sonst die Temperatur etwas runter, damit der Blätterteig nicht verbrennt.
Die Schnitten sind sehr lecker und machen gut satt und warm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen