Samstag, 18. April 2015

Scharfe Pizza mit Avocado und Rucola

Ich schaff das noch, das mit dem Osteressen, ehrlich... ^^
Nachdem ich aber eben diese leckere Pizza gemacht und verputzt habe, muss ich sie Euch doch gleich zeigen. Die Idee stammt aus einem Rezeptheft, das ich heute gekauft habe. Eigentlich kommt scharfes Gehacktes auf die Tomatensoße, aber darauf hatte ich keine Lust.
Für ein Blech braucht Ihr:
1 Packung Pizzateig zum Selbstbelegen
(+ Tomatensoße, falls diese nicht schon dabei ist)
Kirschtomaten, etwa 2 Handvoll, geviertelt
1 Avocado, gewürfelt
3-4 Handvoll Rucola (am besten wenn Ihr einfach, wie ich, etwas übrig habt)
Parmesan, grob gerieben
Cayennepfeffer
Legt den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und heizt den Ofen auf mindestens 200° Ober/Unterhitze vor. Würzt die Tomatensoße kräftig mit Cayennepfeffer, damit sie leicht bis schön scharf wird. Verteilt die Tomatensoße auf dem Teig und gebt die Tomatenviertel darüber. Das geht für 10-15 Minuten in den Ofen, bis es schön gebräunt ist.
Wenn die Pizza aus dem Ofen kommt, streut zuerst etwas Parmesan dünn über die Soße. Gebt dann den leicht zerrupften Rucola darüber, setzt die Avocadowürfel darauf und streut ein letztes Mal eine Ladung Parmesan darüber (ich mag ja sehr viel Parmesan ^^).
Heraus kommt eine fruchtig-scharfe, cremige Kombination *.*
Belegt nur so viel Pizza mit den frischen Zutaten, wie Ihr essen könnt, dann kann man alles schön getrennt aufheben und die Pizza ganz leicht noch einmal warmmachen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen