Mittwoch, 22. April 2015

Schnitzel mit Sonnenblumenpanade und Backpflaumensoße

Nun endlich gibt es unser Essen von Ostermontag. Wenn man sich die Zutaten anschaut, möchte man meinen, dass es eher in die Weihnachtszeit passt, aber der Lebkuchen drängt sich nicht sonderlich auf und passt gut zu der fruchtigen und leicht scharfen Soße. Es könnte nur Schwierigkeiten bereiten, diesen außerhalb der Saison noch im Geschäft zu finden ;)
Es ist hier ganz hilfreich, wenn man zu zweit kocht und der eine die Soße anrührt, während der andere die Schnitzel paniert und brät.
Für 3-4 Personen braucht Ihr:
2 Orangen, filetiert
400g Backpflaumen, geviertelt
1 Chilischote, Kerne entfernt und sehr klein geschnitten
1 Zweig Rosmarin, Nadeln kleingehackt
1EL Butter
2EL brauner Zucker
2EL Balsamicoessig
250ml Rotwein
1/2 Brocken Saucenlebkuchen
4 dünne Schweineschnitzel
Salz, Pfeffer
100gr Mehl
2 Eier
300g Sonnenblumenkerne
Öl zum Braten
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Zucker dazugeben. Wenn der Zucker karamellisiert ist, die Backpflaumen darin glasieren. Mit dem Essig ablöschen und mit Rotwein aufgießen. Die Chilischote und den Rosmarin dazugeben und den Lebkuchen reinbröseln. Bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten köcheln lassen. Die Orangenfilets dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce warmstellen (ab jetzt nicht mehr viel umrühren, sonst habt Ihr nur noch Orangenmatsch).
Die Schnitzel salzen und pfeffern. Mit Mehl, den verquirlten Eier und den Sonnenblumenkerne auf Tellern eine Panierstraße bauen und die Schnitzel nacheinander im Mehl, den Eier und den Kernen wenden. Die Sonnenblumenkerne fest andrücken.
Die Schnitzel in einer Pfanne im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
Als Beilage hatten wir Kroketten, die passen sehr gut und können sich alleine im Ofen vergnügen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen