Freitag, 15. Mai 2015

Im Garten 2015 - Mai

Ich hatte wegen akuter Unlust und des teilweise mäßigen Wetters mein Gras sehr hoch wachsen lassen und habe mich nun endlich dazu aufgerafft, die teilweise 20cm langen Halme zu trimmen. Außerdem habe ich zwei kleine Solarleuchten bekommen, die ich dann direkt in die Erde drücken konnte. Meine Tulpen haben ihren Zenit, wie man sieht, schon lange überschritten. Im Beet reckt sich langsam der Zierlauch, in der Beetmitte sitzt wieder eine Kirschtomate.
Die Minze ist riesig, ich muss mir mal überlegen, was ich damit mache. Eine kleine Sensation erlebte ich beim Grasschneiden: zwischen den drei Steinen habe ich ja immer eine kleine Blume sitzen, jetzt haben allen Ernstes die vertrockneten Überreste vom letzten Jahr neu ausgetrieben, obwohl sie eigentlich einjährig ist, ich bin ganz begeistert *.*
Und vorne links sieht man ein Stück von einer Neuanschaffung ;)
Auf einem Flohmarkt haben wir diese schicke Gießkanne gesehen und ich musste sie unbedingt haben. Man(n) hat mir die Öffnung oben aufgeschnitten, den Henkel haben wir gelassen, weil es so hübsch ist, wie die Blumen herumwachsen. Deshalb musste ich mir aber etwas überlegen, da ja so kein großer Untertopf hineinpasst. Diese vier Blumen sitzen deshalb in aufgeschnittenen und mit Löchern versehenen Volvicflaschen ^^ Ich habe natürlich direkt vergessen, welche Blumen ich gekauft habe. Nur die vorne rechts habe ich bewusst nach Sorte gekauft, da ich nämlich Strohblumen schon sehr lange gesucht habe; die hatte meine Oma immer im Garten.
Im Pott der Paprika vom letzten Jahr sitzt dieses Jahr eine weitere Tomate. Es handelt sich hier um eine Rückzüchtung, die Sorte heißt "Golden Currant" und ist angeblich sehr robust und muss nicht ausgegeizt werden. Rundherum habe ich wieder etwas Basilikum gestreut, der auch schon keimt. Manche Schädlinge gehen lieber an diesen, er dient also eher als biologische Waffe zum Schutz der Tomate und weniger als Kräutervorrat ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen