Samstag, 27. Juni 2015

Bento #116

Hier seht Ihr wieder die Komplettvariante eines ganzen Tages. Normalerweise verschweige ich das Zweitfrühstück, da ich das erst am morgen mache und keine Zeit für ein Foto habe. Ich habe für's Mittagessen ein Stück Pizza mit Tomaten, Spinat und veganem Parmesan. Zum Zweitfrühstück gab's Brot und etwas Edelnussmischung, außerdem ein Muffin als Nachtisch. Ich habe mir beim Bentoshop diese Infuserflasche gekauft, in das große Sieb passen Früchte und Ähnliches, hier einmal Zitronenscheiben. Ich mag es, wenn das Wasser zitronig schmeckt, außerdem trinke ich so mehr, da die Flasche größer ist als meine normalen Wasserflaschen.

Mittwoch, 24. Juni 2015

Bento #115

Mmmhhhjaaa, die kleinen Aufbackbrötchen und ich ^^
Hier sind sie aber aus der Not heraus verwendet worden, da ich einfach nix richtiges zum Mitnehmen zuhause hatte. In Krabbi gibt es also zwei kleine Mehrkornbrötchen mit Schokoaufstrich, ein Tellerpfirsich, Apfelstücke, zwei kleine Mohnschnecken und Nüsse. Ich habe da eine leckere Nussmischung entdeckt, die aus den "Edelnüsschen" besteht. Gerade die Paranüsse sind nämlich im Studentenfutter viel zu wenig vertreten, wenn Ihr ich fragt.

Samstag, 20. Juni 2015

[Challenge] Immer noch stolz wie Oskar

So sieht's aus :)
Also, entweder die Minikiwi wächst jetzt wie's Gewitter oder sie geht ein wie eine Primel.
Ich habe leider vergessen, ein Foto vorm Bepflanzen gemacht, dann hättet Ihr das Flies besser gesehen. Es ist -wie schon gesagt- atmungsaktiv und wasserdurchlässig. Ich habe es festgetackert, das hat gut funktioniert. Legt es dabei schön locker aus, dass die Erde dann nicht anfängt, richtig daran zu zerren oder so.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Bento #114

Ich habe Walnussbrötchen entdeckt, die ich sehr lecker finde, und als ich so davorstand, dachte ich mir, sie würden doch perfekt in Urara passen. Hier also einfach zwei Walnussbrötchen, eines mit Butter, das andere mit Mandelcreme, dazwischen haben sich ein paar Schlümpfe versteckt und auf dem Zwischendeckel zwei Minzblättchen. Im Glas ist Soja-Kokosjoghurt mit Apfelbrei. Den Joghurt habe ich mal mitgenommen, da ich Kokos sehr mag (und den Sojanachgeschmack eben nicht). Der Kokosgeschmack ist sehr leicht und nicht zu aufdringlich, ich finde es sehr lecker.

Sonntag, 14. Juni 2015

[Challenge] *Jabadajajippiehjippiehyeah*

Ich gestehe, der eine oder andere Baumarktjingle ging mir nach dem Zusammenschrauben durchaus durch den Kopf ^^
Nach dem dritten Anstrich und mehreren Tagen Trocknungszeit, habe ich alle Teile zusammengeschraubt. Man(n) hatte mir seinen Akkuschrauber geliehen. Das Billigding vom Möbelschweden hatte bisher wohl ganz passable Ergebnisse geliefert, aber nach längerer Zeit des Nichtgebrauchens, scheint der Akku wohl nicht mehr taufrisch zu sein, da ich insgesamt dreimal laden musste (bei knapp 60 Schrauben), ein doch ganz schön mageres Ergebnis.
Und als mein Spalier dann so vor mir stand, habe ich mich sogar dazu durchgerungen, den Pflanzkübel ein viertes Mal zu streichen. Wenn er jetzt nicht mindestens den nächsten Atomkrieg durchhält, weiß ich ja auch nicht... ;)
Die Farbe braucht bis zur Endhärte noch einmal zehn Tage. Dann kommt das Vlies in den Kübel und meine Minikiwi darf umziehen.

Freitag, 12. Juni 2015

Bento #113

Schon so oft eine von den drei Boxen benutzt und immer noch nicht vorgestellt, na so was...
Hier gab es einmal Nudeln mit Linsenbolognese und in der kleineren Box einen Salat aus Gurke und Tomate. Das Dressing kam extra in meinem kleinen Marmeladengläschen. Die Boxen passen für den Nachhauseweg ineinander, was auch im Schrank Platz spart.

Montag, 8. Juni 2015

Spargelgrillen leicht gemacht

Der gegrillte Spargel war von uns ja als besonders lecker bewertet worden, leider war das Grillen wirklich nicht einfach, da die Stangen am Anfang aufgrund der Härte und des Öls regelrecht wegspringen. Deshalb habe ich das System verbessert und bin jetzt sehr zufrieden. Ich habe extralange Schaschlikspieße gefunden, die sich prima eignen. Dazu braucht Ihr außerdem wirklich dicke Spargelstangen.
Die Stangen schneidet Ihr nach dem Schälen in der Mitte durch und spießt vier Stück mit einem Schaschlikspieß auf. Das Ganze wird dann auf ein Brettchen (es muss eben sein) gelegt und ein zweiter Spieß wird langsam durch den Spargel gedreht. Macht dabei immer gleichmäßige Drehbewegungen, der Spargel platzt bei allzu ruppigem Vorgehen auf.
Die beiden Spieße halten alles in Position, und wenn Ihr die langen habt, könnt Ihr den Spargel einfach an den Spießen greifen, drehen und genießen.

Freitag, 5. Juni 2015

[Challenge] 3P

Nachdem ich die Teile meines Holzspaliers einmal gestrichen hatte, habe ich meinen besten Freund für Runde zwei zu "3P" eingeladen: Pinsel, Pizza, Pils ;)
Das ist nun wieder etwas her gewesen, weswegen ich gestern zum dritten Mal streichen konnte. Es fehlt nur noch einmal das Rankgitter (das macht am wenigsten Spaß).
Ich freu mich also darauf, bald alles zusammenschrauben zu können. In den Pflanzkübel kommt dann am Ende noch ein Vlies, das die Erde hält, aber Wasser und Luft durchlässt. Das ist für das Holz natürlich nicht ideal, aber die Gewächse würden ja eingehen, wenn das Wasser nicht ablaufen kann.

Mittwoch, 3. Juni 2015

Bento #112

Ich muss mir immer gut überlegen, was ich in die Kokeshibox packe, dass ich auch satt werde ^^
Hier gab es also viele Kohlehydrate auf beiden Ebenen, ein kleines Brötchen und Brot mit Butter, eine Tomate, die vom Grillen übrig war und noch etwas Nachtisch in Form von Schokokaubonbons. Brot und Brötchen gab's zur Suppe, die ich mir in der Schale angerührt habe. In der Extrabox kamen noch Erdbeeren mit, ich hatte mir gleich ein Kilo gekauft :)