Samstag, 19. September 2015

Willy's Travels - Skydeck des Willis Towers, Chicago

Für einen Tag sind wir nach Chicago gefahren. Chicago ist wirklich einen Besuch wert, es ist eine sehr schöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Wir haben uns in die -an diesem Tag unverhältnismäßig lange- Schlange eingereiht, um auf das Skydeck des Willis Towers zu gelangen, dem zweithöchsten Gebäude der USA. An richtig klaren Tagen, kann man auf vier Staaten schauen - Illinois, Michigan, Indiana und Wisconsin.
Das Besondere ist noch, wie man an dem zweiten Bild sieht, dass es kleine Flächen mit Glasböden gibt, wo man quasi freischwebend steht ^^

Montag, 7. September 2015

Willy's Travels - Tahquamenon Falls

Willy und ich sind in den USA ein bisschen herumgekommen, hauptsächlich im Staat Michigan. Ich fange hier einmal mit einer wirklich sehr schönen Ecke an, den Tahquamenon Falls im Norden Michigans in der Nähe des Lake Superior. Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt, wo denn da auf den Bildern Wasserfälle sind... Sie sind flussabwärts, ich konnte kein Foto mit Willy vor den reißenden Fluten machen, außerdem waren das die zwei schönsten Stellen für eine kleine Eule.
Die Tahquamenon Falls teilen sich in die Upper und Lower Falls auf. Wir waren an den Lower Falls, das sind mehrere kleinere Fälle hintereinander. Wer gut gerüstet ist, kann die vier Meilen zu den Upper Falls durch den Wald zurücklegen, ein Schild warnt jedoch vor dem teilweise sehr unwegsamen Gelände.
Um sich gegen den "Official State Bird" von Michigan zu wappnen, sollte man auch auf alle Fälle sehr viel Anti-Mücken-Spray dabei und an sich geschmiert haben ^^

Samstag, 5. September 2015

Im Garten - Minikiwi und Stachelbeere

Nach meinen zwei Wochen Urlaub war die Minikiwi förmlich explodiert. In alle Richtungen waren Triebe unkontrolliert gewachsen, sodass ich mal gegooglet habe, wie man sie denn schneiden soll. So richtig schlau bin ich nicht daraus geworden, aber ich hab einfach mal geschnitten ;) Das Ergebnis seht Ihr oben, ich habe nur wenige Haupttriebe übrig gelassen. Anscheinend war das zumindest nicht schlecht, denn jetzt, zwei Wochen später, sind alle vorhandenen Triebe noch einmal länger geworden.
Auch meine Stachelbeere ist groß geworden, weshalb ich schon einen größeren Topf für's nächste Jahr gekauft habe.
Auch hier weiß ich nicht so recht, wie geschnitten wird. Da habe ich aber noch Zeit, um mich ausgiebigst einzulesen, das mache ich dann erst im Frühjahr.