Samstag, 19. März 2016

Flammkuchen mit Birnen, Zwiebeln und Parmesan

Ich esse Flammkuchen sehr gerne, bin aber kein Freund der klassischen Elsässer Art, da ich keinen Speck mag. Dafür finde ich auf dem dünnen Teig das Zusammenspiel zwischen süß und herzhaft sehr lecker, wie auch schon bei meiner Weintraubenvariante.
Hier habe ich mich für eine Birnenvariante entschieden. Wer Gorgonzola mag, nimmt diesen als Käse obendrauf, das sollte noch besser passen. Für ein Blech braucht Ihr:
1 Packung fertigen Flammkuchenteig
1/2 Becher Schmand
etwa 1 Birne (schön reif), je nach Größe
1/2 Zwiebel, in Ringen
Salz, Pfeffer
Streicht den Schmand dünn auf den Teig und bestreut ihn mit Salz und Pfeffer. Entkernt die Birne und schneidet dünne Scheiben ab. Mit diesen und mit den Zwiebelringen belegt Ihr den Schmand. Den Parmesan sehr grob reiben oder besser hobeln. Bei mind. 200° kommt der Flammkuchen für etwa 10-15 Minuten in den Ofen.
Streut erst danach den Parmesan über den heißen Flammkuchen und genießt.

Kommentare:

  1. Mhmm, das hört sich lecker an. Das werde ich auch mal ausprobieren. Schmeckt der auch kalt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich Dir nicht sagen, solange lebt er nicht ^^

      Löschen
    2. Habe ich mir schon gedacht. X-D

      Löschen