Donnerstag, 8. Dezember 2016

Adventskalendertürchen: Der Kalender selbst

Da ja mein Wichtelkind schon seit einiger Zeit den Kalender zuhause stehen hat, kann ich Euch ja auch zeigen, wie ich alles verpackt habe. Ich gestehe, ich habe direkt die Chance ergriffen und ein Angebot für 24 Tütchen mit Nummernaufklebern und Geschenkeanhängern genutzt. Ich finde ein einheitliches Design sehr schön und alles hat gut Platz gefunden, da die Tütchen einen Boden hatten und hoch genug waren.
Ich habe die Tüten mit Büroklammern verschlossen (eine der genialsten Ideen, wenn Ihr mich fragt... ich glaube, ich habe es vorher irgendwo gesehen, von alleine bin ich da nicht drauf gekommen). Ich hatte besonders schöne Klammern in Sternform.
Man(n) hatte vorher ein großes Paket bekommen, was ich direkt einkassiert hatte, in der Hoffnung, dass alle Tütchen reinpassen.
Mit Hilfe meiner Liste, was in welcher Tüte steckt, habe ich die schwersten nach unten sortiert und die leichtesten nach oben. Es gab eine bunte Mischung aus Stellen und Legen und alles hat, wie man sieht, gut hineingepasst. Die wenige Luft, die übrig war, habe ich mit diesen Maiswürmchen gefüllt (ich habe mal die Herstellung gesehen, man kann die Verpackungswürmchen essen, ich bin begeistert ^^).
So verpackt ist alles scheinbar gut angekommen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen