Mittwoch, 29. März 2017

Auf Balkonien - Süden

Seit einiger Zeit war es nun recht ruhig um mein gärtnerisches Hobby geworden. Dies war dem Umzug und der damit verbundenen Neustrukturierung geschuldet. Denn aus der Terrasse mit kleiner Grünfläche plus Minibeet sind nun zwei Balkone geworden, ein Nord- und ein Südbalkon.
Ich möchte Euch heute zeigen, wie es seit Samstag auf Südbalkonien aussieht; ich war nämlich in einem großen Gartencenter gewesen und habe den ganzen Tag lang getopft (deswegen gibt es später auch mal Fotos meiner Zimmerpflanzen, auf die ich nicht minder stolz bin).
Wie Ihr auf dem ersten Bild seht, gibt es meine Minikiwi und meine Stachelbeere natürlich noch. Zum Frühjahr habe ich alles wieder aus den Winterdecken gepult, dann gibt es jedes Jahr eine Schicht neue Erde und etwas Dünger in Form von Hornspänen. Beides beginnt nun schon neu auszutreiben. Die Minikiwi habe ich etwas gestutzt, wieder mit Google-Halbwissen als Basis, und auch der Stachelbeere ging es etwas an die Zweige ^^
Meine kleine Blumentreppe ist auch mitgekommen und hat eine neue Bepflanzung bekommen. Außer der Primel habe ich konsequent wie immer alle Namen der Blumen wieder vergessen. Die Amphore hatte ich mir schon letztes Jahr auf dem Herbstzauber Kassel gekauft. Nachdem ich dreimal unschlüssig daran vorbeigegangen bin, habe ich vier Euro Nachlass bekommen, da musste sie einfach mit ;)

Sonntag, 26. März 2017

Bento #147

Ja, wen haben wir denn hier? Man möchte meinen meine Süßkartoffelsuppe, stimmt aber nicht. Anscheinend wird meine Kochentscheidung auch zu einem nicht unerheblichen Teil von Farben beeinflusst, denn hier ist wieder eine von inzwischen einigen gelben Suppen.
Dies war nun eine Suppe aus roten Linsen, die dann eben püriert diese schöne gelbe Farbe ergeben.
Dazu gab es zwei kleine Scheibchen Vollkornbrot in rund und zwei Schokokugeln als Nachtisch.
Das Rezept für die Linsensuppe kommt als nächstes.

Freitag, 24. März 2017

Bento #146

Na, auch das haben wir doch hier schon mal gehabt. Wenn ich keine bis wenig Lust auf Kochen habe, kaufe ich Avocado und Tomaten, denn das geht immer. Mal wird daraus dann mit viel Chili und Limettensaft meine kalte Soße zu Nudeln, mal wird die Avocado aufs Brot gedrückt mit Tomaties darauf und mal wird alles zu einem Salat gemanscht, wir hier.
Ich mache das Ganze dann mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und hellem Balsamico oder Limettensaft an. Unverzichtbar ist für mich noch ein guter Schuss Crema di Balsamico, ich mag den Geschmack einfach zu gerne. Für's satt werden wandert dann meist noch ein Brötchen mit dazu.

Dienstag, 21. März 2017

Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe

Ich habe immer mal wieder Zeit auf der Chefkoch-App verbracht und einige neue Rezepte nach und nach getestet. Wo ich das eine Mal schon Süßkartoffeln gekauft habe, sind es für den nächsten Tag gleich mehr geworden, um diese leckere, wenn auch auf dem Bild unscheinbare, Suppe zu kochen. Das Rezept findet Ihr auf Chefkoch auch hier.
Für 3-4 Portionen braucht Ihr:
1 Zwiebel, grob gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Olivenöl
3 Süßkartoffeln (ca. 500g oder mehr; wer's sämiger mag, mehr!), in großen Würfeln
1l Gemüsebrühe
75g Erdnüsse, gerne gesalzen
1 Dose Kokosmilch
2 EL Limettensaft
Currypulver
Salz und Pfeffer
Ich habe das Ganze etwas abgeändert. Ich mag es bei pürierten Suppen besonders, dass man so eine egal-Haltung beim Gemüseschneiden haben darf, sieht dann sowieso keiner mehr ;)
Ihr schwitzt zunächst Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf im heißen Öl an. Ich habe dann einen leicht gehäuften Teelöffel Currypulver dazugegeben und ebenfalls angeschwitzt. Nun Süßkartoffeln, Brühe, Kokosmilch und Limettensaft hinzu und köcheln lassen, bis die Süßkartoffel schön weich ist. Der Zauberstab macht es zu einer sämigen Suppe, in die noch die Erdnüsse kommen und die mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt wird.

Mittwoch, 1. März 2017

Bento #145

Hier habe ich einfach zusammengeworfen, was noch da war. Ihr seht auch mal das, was ich jeden Tag mitnehme: eine Dose voll mit Äpfeln. Auf diesem Foto sind es sogar noch die guten aus dem Garten, schon arg schrumpelig von der Lagerung ;)
Außerdem besitze ich seit Neuestem auch eine Stange Snacktubes. In diesen gab es Karottensticks und Quark. Ganz einsam kam noch eine Kartoffel daher, die beim Abendessen übrig geblieben war. Der letzte Rest Creme Fraiche zur Kartoffel hat es leider nicht ins Bild geschafft. Das Ganze ist das ein kleines Mittagessen.