Samstag, 15. April 2017

Hähnchen in Backpflaumensoße mit Honig und Zimt

Die Chefkoch-App und ich, wir sind seit einiger Zeit sehr gute Freunde. Ich lasse mich dabei oft einfach von Rezept zu Rezept treiben, schaue mir die Ergebnisse bestimmter Kategorien an oder die Empfehlungen bzw. neuen Rezepte.
Bisher hat uns alles sehr gut geschmeckt, was ich ausgesucht hatte. So war es auch hier; ich Liebe ja Rezepte, die irgendwie mit süß-scharf-würzig-herzhaft spielen, und Backpflaumen, mmmmhhhhh, Backpflaumen gehen ja wohl immer. Man(n) mag sein Obst lieber getrennt vom Hauptgang, hat aber keinerlei Entscheidungsfreiheit: I cook, I decide ;)

Für 3-4 Personen braucht Ihr:
2 EL Olivenöl
~ 700g Hähnchenbrustfilets, in mundgerechte Stücke geschnitten
~300ml Hühnerbrühe
1 Dose gehackte Tomaten
Salz, Pfeffer
1 Stange Zimt

~100g Backpflaumen, halbiert
1-2EL Honig
1 EL Ingwer, frisch gerieben
50g Rosinen
1 Prise Kurkuma
~100ml Wasser

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Hähnchen leicht bräunen. Zimtstange, gehackte Tomaten, Brühe, Salz und Pfeffer hinzugeben, alles erhitzen, dann etwa 20-30 Minuten leicht köcheln lassen. Gegen Ende der Garzeit Deckeln abnehmen.
Währenddessen gart Ihr in einem anderen Topf die Pflaumen und Rosinen zusammen mit dem Honig, dem Ingwer, dem Kurkuma und dem Wasser für etwa 15 Minuten. Ohne Deckel ist hier wichtig, damit es gleichzeitig etwas einreduziert.
Nun kommt der Inhalt des kleinen Topfes zum großen Topf, gut verrühren und final noch einmal abschmecken, gerne auch mit etwas Chili.
Dazu passt Couscous sehr gut.
Ich habe das Rezept etwas abgeändert, das Original findet Ihr hier.

Was hat man(n) dazu gesagt? Bei jedem Gericht mit Fruchtanteil musste er bisher zugeben, dass es köstlich schmeckt ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen