Sonntag, 10. Juli 2011

Bento #20

Wow, ein kleines Jubiläum, mein zwanzigstes Bento :)
Dieses mal wieder in meiner Urara Box. Ich mag die schmalen hohen Boxen inzwischen viel lieber, da sie wirklich besser in den Rucksack passen. Meine Box Blossom finde ich vom Design und von der Form auch sehr schön, aber ich müsste sie, um sie leicht zu verstauen, hochkant stellen oder eben eine Menge Platz im Rucksack schaffen.
Hier also unten gebratene Nudeln mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Kräutern. Die Nudeln sind aus diesen kleinen Fertigpackungen, bei denen man einfach Wasser hinzugibt und die beiliegende Gewürzmischung... ich hasse aber die Gewürzmischungen, die man hier in Deutschland bekommt (ich hatt ja mal von meinen heißgeliebten Fertignudeln aus England berichtet, das waren gute Würzmischungen!). Deswegen habe ich die Nudeln genommen, etwas zerbrochen und mit kochendem Wasser übergossen. Nach fünf Minuten abschütten und dann einfach in Öl mit den Sonnenblumenkernen braten. Ich habe die ganze Sache dann selbst mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauch gewürzt und ganz zum Schluss noch Petersilie und Basilikum dazugegeben (und die beiliegende Würzmischung weggeworfen...).
Oben gab's etwas Griesbrei in meiner Silikonform. In der anderen ist ein Mochi mit Anko (von dem Vorrat, den Sarah mir mitgebracht hat ;) und Rosinen (wobei die Rosinen dann zum Griesbrei gegessen wurden... ich wollte nur nicht, dass das Mochi so einsam ist in der "riesigen" Form). Dazwischen gab's Löffelbiskuit ohne Zucker. Meine Obstportion wanderte in Form einer Nektarine in den Rucksack.
Ich war wieder besonders angetan von diesem Bento, da für meine Verhältnisse ziemlich viele verschiedene Dinge darin sind und -wie ich finde- diese auch halbwegs ansehnlich reingepackt wurden :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen