Donnerstag, 3. November 2011

Kohlrabischnitzel mit Bratkartoffeln

Kohlräbchen habe ich bisher immer nur gekocht und dann in Butter mit etwas Muskatnuss geschwenkt gegessen und das auch sehr gerne. Hier kommt es jetzt etwas anders daher und zwar für zwei Personen:
1 Kohlräbchen
3-4 große, gekochte Kartoffeln
1/2 Apfel
Salz, Pfeffer, Muskat
1 verquirltes Ei
Mehl
Paniermehl
Wer mag auch Speckwürfel und eine gewürfelte Zwiebel
Das Kohlräbchen schälen und in etwa 1/2-1cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben etwa 15 Minuten dünsten, bis sie weich aber nicht schon zu matschig sind. Die Scheiben kalt werden lassen (zumindest kälter als heiß ^^), mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, in Mehl wenden, im Ei wenden und schließlich im Paniermehl wenden.
Die gekochten Kartoffeln ebenfalls in Scheiben schneiden, etwa 1/2 bis 1cm. Den halben Apfel in Stücke schneiden. Die Kohlrabischnitzel bei mittlerer Hitze in Öl braten. Die Kartoffelscheiben ebenfalls in heißem Öl braten, bis einem die Bräunung gefällt, und mit Salz und Pfeffer würzen. Am Ende gebe ich die Apfelstücke für etwa 1-2 Minuten zu den Kartoffeln in die Pfanne. Ich finde, dass Äpfel und Kartoffeln gut zusammen passen (man denke an "Himmel und Erde"), wer aber seine Bratkartoffeln deftig mit Speck und Zwiebeln mag, sollte den Apfel wohl lieber beiseite lassen ;)
Meine Mengenangaben sind ja meistens für zwei Personen (für zwei Frauen wohl gemerkt, für Männer würde ich mehr nehmen!), d.h. bei mir, da ich alleine wohne, dass ich mir immer schon mein Mikrowellentellerchen für den nächsten Tag bereite :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen