Sonntag, 25. März 2012

Nachtisch: Gefüllte Äpfel an selbstgemachter Vanillesauce

Der Nachtisch stammt von meiner Mama, man kann bzw. sollte ihn schon am Abend vorher zubereiten. Ich habe die Sache insofern gepimpt, dass ich die Vanillesauce selbst gemacht habe, also nix mit Tütchen auf und in die heiße Milch kippen ;)
Man braucht:
6 Äpfel (eine saure Sorte, z.B. Boskop)
Erdbeermarmelade

2 Vanilleschoten
120gr Zucker
5 Eigelb
40gr Speisestärke
900ml Milch
100ml Sahne

Bei den Äpfeln entfernt man das Kerngehäuse und schält sie. Nun gibt man sie in kochendes Wasser, das man mit Zucker gesüßt hat. Ich habe außerdem Zitronensaft zum Wasser gegeben. Sie sollten solange köcheln, bis sie weich sind (bei mir etwa 10 Minuten), dabei aufpassen, dass sie nicht zerfallen! Die fertigen Äpfel setzt man in Desertschälchen und füllt sie mit Erdbeermarmelade. Nun macht man die Sauce. Dazu rührt man die Speisestärke mit etwas kalter Milch an. Die restliche Milch, die Sahne, den Zucker und die Vanilleschoten (das Mark ausgekratzt und an die Milch gegeben) aufkochen und die Speisestärkemilch unterrühren. Vom Herd nehmen und gut rühren. Vorsichtig die Eigelbe hinzugeben, gegebenenfalls die Eigelbe nur unter einen Teil der Soße ziehen und dann wieder alles mischen, man will ja keine Vanillemilch mit Rührei ;)
Die Vanillesauce über die Äpfel gießen. Sie sollten etwa daumendick darin schwimmen (oder auch gerne untergehen, wenn man auf viel Vanillesauce steht ^^). Von dem Liter ist eine kleine Menge übrig geblieben. Pro Person genügt bei drei Gängen ein Apfel, aber wenn man schon mal dabei ist, kann man auch zwei mehr machen ;)
Wie Ihr seht, besitze ich keine Dessertschälchen (bzw.: ich besitze welche, aber nur zwei und diese auch so klein, dass noch nicht mal ein halber Apfel hineinpasst ^^), weshalb ich mir diese schicken Plastik(suppen)schälchen zugelegt habe ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen