Mittwoch, 6. Februar 2013

Polenta mit scharfen Kirschtomaten

Als es bei einem Discounter einmal Maisgrieß gab, habe ich diesen mitgenommen, da ich immer schon mal Polenta machen wollte. Für den Maisgrieß fehlen mal wieder die Mengenangaben, da ich zu faul war, die Waage aus dem Keller zu holen ^^ Ich tippe auf etwa 250gr, könnte aber auch weniger gewesen sein. Wenn Ihr also noch Polentastücke über habt und das Topping schon aufgebraucht ist, bratet die Polenta doch einfach als Beilage zu einem Salat. Für 2 Personen braucht Ihr also:
Maisgrieß
1 Packung Kirschtomaten, halbiert bzw. geviertelt, je nach Größe
1/4 Zwiebel, in sehr feinen Würfeln
1TL Sambal Olek
Salz und Pfeffer
Den Maisgrieß rührt Ihr in die doppelte Menge kochendes Wasser ein und kocht alles bei geringer Hitze etwa 15 Minuten zu einem dicken Brei ein. Diesen könnt Ihr nach Belieben würzen, ich habe ihn nur leicht gesalzen und gepfeffert, da das Topping ja sehr würzig ist.
Den Brei streicht Ihr etwa 1cm dick aus und lasst ihn abkühlen. Den kalten Brei habe ich in kleine Vierecke geschnitten. Diese bratet Ihr von beiden Seiten in einer Pfanne mit Öl an, bis die Polenta knusprig und leicht braun ist. Dann die Stücke rausnehmen, beiseite stellen und warmhalten. Ggf. noch etwa Öl in die Pfanne geben und bei starker Hitze die Zwiebel braten, nach etwa 2 Minuten die Tomaten hinzu und bei starker Hitze weiterbraten (die Tomaten sollen nicht ganz zerkochen, aber leicht zerfallen), Sambal Olek und Salz und Pfeffer hinzugeben, noch einmal gut durchrühren und die Tomatenmischung auf den Polentaecken verteilen.
Ich finde, das sieht sehr gut aus und schmeckt auch sehr lecker. Auf einem Buffet wäre das bestimmt auch nett, ich weiß jedoch nicht, ob sie auch kalt schmecken, aber man könnte das ja vorbereiten und beim Eintreffen der Gäste einfach noch mal kurz auf einem Blech im Ofen warm machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen