Sonntag, 3. April 2016

Linsensalat mit Tomaten und Rucola

Nachdem ich heute erst mal lange ausgeschlafen habe, möchte ich Euch als erstes den superleckeren Linsensalat vorstellen. Das Rezept reicht für 4 (kleine) Portionen. Wenn der Salat als einzige Beilage zum satt werden gereicht wird, würde ich sagen, dass man für 2-3 Personen ruhig die doppelte Menge nehmen kann.
Ihr braucht:
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
150g rote Linsen
500ml Gemüsebrühe
4-6 EL Olivenöl
2-3 EL Essig
etwa 10 kleine Tomaten / Kirschtomaten, geviertelt
Rucola nach Belieben
Salz, Pfeffer
Zunächst schwitzt Ihr die Zwiebel und den Knoblauch in 1 EL von dem Olivenöl in einem Topf an (nicht bräunen, nur glasig werden lassen). Die Mischung kommt dann raus und direkt in Eure Salatschüssel. In demselben Topf könnt Ihr nun die Gemüsebrühe erhitzen und die Linsen garen. Bei mir waren das etwa 8 Minuten, dann haben sie noch Biss und werden nicht matschig. Ich habe die Linsen nach dem Abgießen noch kurz abgeschreckt.
Gebt nun das restliche Öl und den Essig zur Knoblauch-Zwiebel-Mischung und würzt das Dressing kräftig mit Salz und Pfeffer. Nun dürfen die kalten Linsen und die Tomaten zum Dressing. Lasst den Salat schön im Kühlschrank ziehen und schmeckt dann noch mal ab.
Für's Servieren habe ich den Rucola gewaschen und klein gezupft unter die einzelnen Portionen verteilt. Sollte beim Linsensalat etwas übrig bleiben, könnt Ihr es so besser aufheben, ohne dass der Rucola matschelig wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen