Sonntag, 22. Mai 2011

Besuch bei Sarah: Mochi und Tapiokaperlen

Lange hat es gedauert, aber nun haben wir es endlich geschafft: letzten Samstag (also nicht gestern ;) habe ich Sarah in ihrer neuen Wohnung besucht. Und ich bekam auch das, was ich mir schon so lange gewünscht hatte, nämlich mein erstes selbstgemachtes Sushi.
Ich darf sagen, dass ich es sehr lecker fand, auch wenn das wohl nie zu meinen absoluten Lieblingsspeisen gehören wird. Es gab Maki, einmal mit Gurke und einmal mit Lachs, wobei ich die Gurkenmaki viel toller fand als die Lachsmaki (roher Fisch ist dann doch nicht so meins ;) Zum Nachtisch auch die Erfüllung eines lange gehegten Wunsches: Mochi ^^ Da wir danach noch einmal in ihren wirklich tollen Asialaden um die Ecke gingen, habe ich mir gleich noch eine Packung Mochi mit Anko mitgenommen. Und auch noch Tapiokaperlen, ich hoffe, ich komme mal dazu einen Bubble Tea zu machen. Näheres dazu findet ihr bei Token.
Grünteemochis durfte ich auch testen... aber naja... sagen wir mal so: wie in der Natur hätte mich diese Signalfarbe schon abschrecken müssen, ich fand die nicht so toll ^^
 Hier also meine Beute.
 Die Mochis sind recht klein und süß und an die Konsistenz dieser Klebereisküchlein muss man sich auch erst gewöhnen, aber ich mag euch :) (solange ihr nicht aus Grüntee besteht ^^)
Ein sehr gelungener Besuch also!

Kommentare:

  1. Hey, cool ein ganzer Blogeintrag über deinen Besuch! Welch Ehre! Ich habe gestern auch Mochis selber gemacht, auch die rote Bohnenfüllung. Das ganze Prozedere dauert etwa 3 Stunden und die Küche sieht danach aus wie ein Schlachtfeld. X-D Aber es lohnt sich. Das Anko, also die Rote-Bohnen Füllung kann man auch super einfrieren. Von daher habe ich gleich mehr gemacht. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dann mach doch gaaaanz viel bevor Du zu mir kommst, bring was mit und ich frier's mir ein ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, hab meine Portion schon eingefroren, aber sie ist nicht so gut geworden wie sonst. Da es aber ziemlich zeitaufwendig ist Anko zuzubereiten, habe ich nicht umsonst mehr gemacht. Ich könnte dir was in einer Kühlbox mitbringen. Man kann es auch als süßen Brotaufstrich morgens nutzen. Ich mag das sehr. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Und Du musst so viele von den Anko Mochis mitbringen, wie Du tragen kannst ^^
    Und noch eine Packung Sushi-Reis. In Marburg helf ich Dir dann auch tragen ;)

    AntwortenLöschen