Mittwoch, 11. Januar 2012

Knäckepizza

Ich glaube, in einem meiner vielen Kochbücher findet sich das Rezept bzw. die Idee hierfür. Von meiner weihnachtlichen Magen-Darm-Grippe hatte ich noch Knäckebrot übrig (mein Zwiebackersatz für den Punkt, an dem ich vor lauter Abscheu dem lächelnden Kind auf der Packung nur noch in die Fr***e schlagen möchte ^^). Daraus lassen sich ganz leicht kleine Minipizzen machen.
Ich habe dazu einfach Cherrytomaten in dünne Scheiben geschnitten und diese auf dem Knäckebrot verteilt. Darauf kam in Streifen geschnittener Gouda. Das Ganze wandert dann einfach für 10-15 Minuten unter den Grill (die meisten Mikrowellen haben ja eine Grillfunktion). Aufgrund der Tomaten war das Knäckebrot teilweise sehr weich geworden, was ich aber nicht schlimm fand. Man kann natürlich noch viele andere Zutaten darauf legen: Paprika, Pilze, Ananas, Schinken, Salami... Was man eben auf seiner Pizza mag :)
Edit:
Hier mal eine Variante mit Paprikastreifen und Gouda. Das Ganze ist weitaus knuspriger geworden.

Kommentare:

  1. Knäcke-Pizza ist mir auch noch nicht untergekommen, du kommst vielleicht auf Ideen. Sieht aber lecker aus. LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich besitze einfach ziemlich viele Kochbücher ;) Und es ist wirklich ziemlich lecker und super zur Resteverwertung!

    AntwortenLöschen