Dienstag, 28. August 2012

[Hexes Eulerei] Hillary

Und hier kommt ein Teil des Geschenks, was ich hier schon erwähnt hatte.
Auf irgendeinem Blog habe ich schon vor einiger Zeit eine Häkelanleitung für eine kleine Eule entdeckt. Ich habe den Blog vergessen, aber die Anleitung für diese Eulen gibt's hier.
Ich häkel eigentlich nie, greife eher zu Stricknadeln und das auch mehr als selten, wobei ich schon ein paar Socken gestrickt habe, immerhin ^^ Aber diese Eulen sind megaknuffig und sehr einfach. Wie gesagt, ich bin kein Experte im Häkeln, aber man kann das wirklich hinkriegen!
Vor allem kann man tolle Sachen mit den Eulen anstellen ;)
Diese Eule, sie trägt den Namen "Hillary", ist eigentlich die dritte Eule, die ich gemacht habe. Die erste, den Prototyp (die einzige ohne Namen), stelle ich Euch ein ander mal vor. Nummer 2 ("Günther") muss noch etwas geheim bleiben, da ich vorhabe, Nummer 4 auf dieselbe Art und Weise zu häkeln, und es soll eine Überraschung für jemanden werden :)
Deshalb kommt hier und heute Nummer 3.
Jetzt sollte Euch auch klar sein, wohin das Geburtstagskind mit seiner Freundin geflogen ist ;) Ihren Namen hat diese Eule dann natürlich auch von Ms. Clinton, die ich sehr bewundere.
Das Leibchen aus Stars and Stripes ist nicht sehr schwierig, nur die Sterne verlangen genaues Arbeiten. Ihr haltet Euch einfach an die verlinkte Anleitung. Die Runden 6 und 7 vom Körper häkelt Ihr mit einem roten Garn, die Runden 8 und 9 in weiß, 10 und 11 wieder in rot und 12 bis 14 (die letzten Runden des Eulenkörpers) dann in blau.
Jetzt macht Ihr Pause ;) Bevor Ihr nämlich den Kopf häkelt, ist es besser, die Sterne aufzusticken, dann kommt man einfach besser dran. Bei den Sternen müsst Ihr vor allem darauf achten, dass Ihr auf den Maschen stickt, d.h. Ihr dürft nicht mit der Nadel zwischen zwei Maschen sticken, dann kann sich der Faden verschieben. Ganz gleichmäßig werden sie dennoch nicht, aber da liegt ja auch der Charme dieser Eulen ^^
Ich habe für die Füllung einen Beutel Füllwatte und einen Beutel Füllgranulat bei Ebay bestellt, da ich schon wusste, dass ich damit "in Serie" gehen werde ;) Ansonsten eignen sich auch Wollreste, die normale Watte aus der Drogerie finde ich für Stofftiere nicht so gut, aber es geht auch.
Das Schwierigste an diesen Eulen sind die Augen, wie ich finde, da selbst ich mit meinen nicht allzu großen Fingern da an meine Grenzen stoße, und ich arbeite oft sehr filigran ;) Entgegen der Anleitung fülle ich die Eule auch ganz zum Schluss, d.h. Augen, Flügel und Schnabel werden zuerst aufgenäht, dann wird sie gestopft und oben zugenäht.
Für Flaggen mit vertikalen Streifen oder ausgefallenen Mustern eignet sie sich leider nicht (es sei denn, Ihr findet einen Weg und wollt ausgefallen sticken und so ^^), aber man könnte zum Beispiel auch ganz einfach eine Deutschland-Eule machen. Da ist es fast schon schade, dass die EM schon vorbei ist ;)
Hillary kam auf alle Fälle sehr gut an, selbstgemachte Geschenke sind ja immer etwas besonderes.

Kommentare:

  1. Die Eule ist wirklich knuffig, vor allem der Name Hillary passt super! Sie hat so einen leicht desorientierten Blick, wenn man das so sagen kann. Vor allem der Schnabel ist sehr süß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ernsthaftes Drogenproblem, würde ich sagen, bei den Augen ;)

      Löschen
  2. Oh ja, die Eule hab ich auch schon gehäkelt. Fand sie auch total süß und zum Verschenken prima..:-)

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit vielseitigen Möglichkeiten in der T-Shirtgestaltung :)

      Löschen