Sonntag, 15. April 2018

Hackbällchen in Rahmsauce mit Nudeln

Der Fleischhunger setzte sich mit diesem leckeren (und leider auch kalorienhaltigen!) Rezept fort. Aber ich hatte ja auch eine gute Woche unfreiwilliges "Fasten" wieder auszugleichen ;)
Das Ganze ergibt einen großen Berg, mit dem man bestimmt 4-5 sehr hungrige Personen satt machen kann. Ihr braucht dazu:
400g Nudeln, vorzugsweise Schleifchen
500g Hackfleisch, gemischt
1 große Zwiebel, feine Würfel
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
2 Paprikaschoten, rot und gelb, gewürfelt
Paniermehl
Senf und Tomatenmark
200ml Sahne
1 Packung Frischkäse (am besten Paprika-Peperoni; ich hatte eine Sorte mit Tomate)
Paprikapulver
Chili
Salz, Pfeffer
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest (lieber noch etwas härter) kochen. Währenddessen Zwiebel, Knoblauch und etwas Paniermehl zum Hack geben und mit Salz, Pfeffer, Senf, Tomatenmark, Paprikapulver und etwa einem Esslöffel von dem Frischkäse kräftig würzen. Dann kleine Bällchen formen und diese in einer großen und hohen (Ihr braucht wirklich viel Platz!) Pfanne von allen Seiten anbraten. Wenn die Bällchen gut angebraten sind, darf die Paprika dazu. Nach etwa 5 Minuten gebt Ihr noch den restlichen Frischkäse und die Sahne hinzu. Gut rühren und einmal stark aufkochen. Würzt die Soße kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili. Wenn Ihr große Bällchen habt, gebt gut acht, dass sie auch durchgaren. Nun kommen die Nudeln zur Soße und Ihr könnt den Herd schon abstellen. Rührt gut durch und lasst die Nudeln bei geschlossenem Deckel wieder heiß werden.
Ein echtes Wohlfühlessen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen